.

Freunde des Botanischen Blindengartens Radeberg e.v.

Wir suchen Freunde für den Botanischen Blindengarten!
Es geht um die Pflege und den Erhalt der Anlage in der Zukunft.

Eröffnet wurde der Botanische Blindengarten am 1.9.1996 mit einer Größe von 5.600 qm; inzwischen ist er 22.000 qm groß.
Er hat im Laufe der 20 Jahre eine vielfache Bedeutung gewonnen.
In der Festveranstaltung am 4.9.2016 zum 20-jährigen Bestehen wurde dazu vieles gesagt: von einzelnen Rednern aus Botanischen Gärten und Planungsbüros, von Vertretern verschiedener Verbände, von Besuchern aus der Bevölkerung, von blinden Gartenfreunden, von taubblinden Menschen.

Finanziert wird diese Gartenanlage, europaweit die einzige dieser Art, zu 100 Prozent mit Spendenmitteln.
Dazu gehören zwei Gehaltszahlungen für einen Diplom-Ingenieur für Gartenbau und für einen Meister im Garten- und Landschaftsbau, für zwei Hilfskräfte mit 30 Stunden in der Woche, für Saisonmitarbeiter von März bis August.
Im Laufe des Jahres kommen zu den Personalkosten Sachaufwendungen dazu.

Die Fördergemeinschaft mit ihren rund 70 Mitgliedern bemüht sich um die Gartenpflege, schafft es aber nicht, das Problem allein zu lösen.
Möglich war durch sie, einen Langzeitarbeitslosen als Hilfskraft einzustellen, der inzwischen ein verantwortlicher Mitarbeiter ist.
Unsere Vorstellung ist, ein oder zwei solcher Hilfskräfte einstellen zu können.
Die Einführung mit dem Mindestlohn hat viele Nachteile für die Gartenpflege mit sich gebracht.

So suchen wir Freunde für den Botanischen Blindengarten!

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 909 mal angesehen.