.

Die Angebote der Beratungsstelle des Taubblindendienstes

Wer findet bei uns Rat und Hilfe:

  • Schwerhörige oder gehörlose Menschen mit Sehbehinderungen bis zur Erblindung
  • Sehbehinderte oder blinde Menschen mit Hörbehinderungen bis zur Ertaubung
  • Geburtstaubblinde Menschen
  • Vom Usher-Syndrom betroffene Menschen
  • Sehbehinderte oder blinde Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen
  • Angehörige aller genannten Personengruppen

Auf welchen Gebieten können wir helfen und beraten:

  • Seelsorge
  • Psychosoziale Probleme
  • Kommunikation
  • Mobilität
  • Hilfsmittel
  • Gesetzesfragen
  • Antragstellung
  • Urlaub und Freizeit
  • Wohnen und Heimunterbringung
  • Notsituationen
  • Krankenhaus- und Sterbebegleitung

Die Leitung hat Dipl.-Heilpädagogin (FH) Manuela Soblik, Tel. 03 528 / 43 97-12

Dieser Artikel wurde bereits 3062 mal angesehen.