.

Bau eines Wohnhauses für taubblinde/hörsehbehinderte Menschen in der Pillnitzer Straße 65

Derzeit führt der Taubblindendienst e.V. sein Ambulant Betreutes Wohnen für taubblinde/hörsehbehinderte Menschen mit drei Wohnformen durch:

  • Wohnungen im Dammweg 1 und 3,
  • Wohnungen in der Stadt Radeberg,
  • In der bisherigen Wohnung eines Betreuten in 100 km Entfernung von Radeberg.

Der Bedarf im Ambulant Betreuten Wohnen für taubblinde/hörsehbehinderte Menschen ist bundesweit reichlich vorhanden! Das selbständige Wohnen ist gewünscht und wird gewollt, vor allem mit der Möglichkeit einer Beschäftigung, der Teilhabe an Gemeinschaft, mit vielseitigen Erlebnisbereichen einer Gartenanlage.

Die Stiftung unterstützt die Arbeit des Taubblindendienstes e.V. gemäß ihrer Satzung mit der Schaffung von Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für taubblinde/hörsehbehinderte Menschen.

Das, was Helmut Kreutz für das Wohnen taubblinder/hörsehbehinderter Menschen getan hat, sucht unverändert Nachahmer.

Dieser Artikel wurde bereits 987 mal angesehen.